Valentina Lisitsa

Valentina Lisitsa ist nicht nur der erste „YouTube-Star” der klassischen Musik, sondern vor allem die erste klassische Künstlerin, der es gelang, ihren Internet-Erfolg in eine weltweite Konzertkarriere auf den bedeutenden Podien in Europa, den USA, Südamerika und Asien zu überführen. (KlassikAkzente)
Ihre Ausbildung erhielt Valentina Lisitsa am Konservatorium ihrer Heimatstadt Kiew; 1991 siedelte sie in die USA über. Wettbewerbserfolge markierten die Anfänge ihrer Laufbahn; der entscheidende Durchbruch aber vollzog sich durch ihre Popularität im Internet. 2007 stellte sie ihr erstes Video auf YouTube ein und erreichte damit auf Anhieb ein enormes Publikum.
Weitere Clips folgten, und der Grundstein einer beispiellosen Karriere via Internet war gelegt. Heute verzeichnet Lisitsas YouTube-Channel mehr als 50 Millionen Aufrufe; rund 250.000 Abonnenten sind ihr im Netz treu. Ein weiterer Meilenstein in dieser viralen Erfolgsgeschichte war 2012 ihr spektakuläres Debüt-Recital in der Londoner Royal Albert Hall: Die Konzertbesucher konnten im Vorfeld online über das Programm des Abends abstimmen, und selbstverständlich verfolgte die enthusiastische Netzgemeinde den Live-Stream am Bildschirm.
Inzwischen konzertiert Valentina Lisitsa in den großen Konzertsälen der Welt und arbeitet mit herausragenden Orchestern, Kammermusikpartnern und Dirigenten zusammen. Unter ihren bisherigen CD-Produktionen als DECCA-Exklusivkünstlerin sind die Einspielungen der Klavierkonzerte von Rachmaninow mit dem London Symphony Orchestra sowie eine Veröffentlichung mit Werken von Philip Glass hervorzuheben.

http://www.valentinalisitsa.com/

← zur Übersicht
  • Navigation

  • Partner

  • X