Sarah Christian

Sarah Christian, geboren in Augsburg, studiert derzeit im Konzertexamen bei Prof. Antje Weithaas an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit Oktober 2013 hat sie an derselben Hochschule einen Lehrauftrag inne. Ihr Bachelorstudium bei Prof. Igor Ozim an der Universität Mozarteum Salzburg schloss sie im Alter von 20 Jahren mit höchster Auszeichnung ab. Wichtige musikalische Anstöße erhielt sie in Form von Meisterkursen bei Prof. Thomas Brandis, Donald Weilerstein, Prof. Rainer Schmid, Maxim Vengerov und bei Miriam Fried-Ravinia Festival Chicago.

Auf internationaler Ebene ist Sarah Christian Preisträgerin des 4. Louis Spohr-Wettbewerbs für Junge Geiger und Gewinnerin des internationalen
Violinwettbewerbs ›Kocian‹ in Usti nad Orlici/Tschechien. 2005 folgten Preise bei den Violinwettbewerben Henri Marteau, bei dem sie zusätzlich den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von W.A.Mozart erhielt, sowie beim Wettbewerb der Kulturstiftung Hohenlohe in Kloster Schöntal. Hier ist ebenfalls ein Sonderpreis für das virtuose Werk zu erwähnen. Beim Johannes-Brahms-Wettbewerb in Pörtschach/ Österreich erspielte sie sich im August 2008 einen Ersten Preis. Im selben Jahr wurde sie mit dem ›Best string player of the year‹- Award sowie der Yehudi-Menuhin-Medaille der Universität Mozarteum Salzburg ausgezeichnet. Sie gewann den 11. Violinwettbewerb Szymon Goldberg in Meissen und wurde mit der Szymon-Goldberg-Medaille als Gesamtsiegerin geehrt. Die Stiftung Mozarteum übergab der Preisträgerin anlässlich des 10. Wettbewerbs W.A.Mozart in Salzburg den Förderpreis für die jüngste Finalistin. Anfang 2012 erspielte sie sich den Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Preis und den Preis der Freunde Junger Musiker beim Mendelssohn Wettbewerb in Berlin.
Zuletzt wurde sie im Juni 2013 beim Internationalen Violinwettbewerb Michael Hill in Auckland/Neuseeland mit einem 2. Preis und dem Kammermusikpreis ausgezeichnet. Sarah Christian legt auch besonderen Wert auf ihre kammermusikalische Ausbildung und Entwicklung. 2010 spielte sie sich beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn im Fach Duo Violine/Klavier ins Finale und wurde als Stipendiatin in die Bundesauswahl Konzerte junger Künstler aufgenommen. In deren Rahmen gab sie Konzerte in ganz Deutschland, unter anderem beim Schleswig Holstein Musikfestival.
Bei den Festivals ›Spannungen‹ in Heimbach und Schwetzinger Festspiele spielt sie mit Lars Vogt, Jörg Widmann, Tanja Tetzlaff u.a. Sarah Christian verfolgt eine rege Konzerttätigkeit, die sie schon durch viele Länder Europas, nach China, Japan, Südamerika und die USA führte. Sie spielt als Solistin mit dem Via Nova Chor München, mit den Philharmonien Hermannstadt und Timisoara/Rumänien, der Bayerischen Kammerphilharmonie, dem Universitätsorchester des Mozarteums Salzburg, der Camerata Salzburg, der Auckland Philharmonie und dem Sinfonieorchester Klagenfurt. Derzeit ist sie Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.
In ihrer Freizeit treibt Sarah Christian Sport, liebt gutes Essen zu Hause wie im Restaurant, liest alles, was ihr zwischen die Finger kommt und ist gern in Gesellschaft ihrer Freunde. Ihrer Heimat Bayern ist sie zudem sehr verbunden: Ausflüge an Seen und in die Berge stehen bei ihr ganz oben auf der Liste.

← zur Übersicht
  • Navigation

  • Partner

  • X