Paul Zauner

Paul Zauner, 1959 geboren, studierte Klavier und Posaune in Wien. Mitte der 1980er Jahre trat er zusammen mit Jazz-Größen Gregory Porter, Kirk Lightsey, Leon Thomas, George Adams, David Murray, Leopold Fleming und Hamiet Bluiett auf, wobei bemerkenswerte Tonträger entstanden. Bereits damals arbeitete er mit Bumi Fian, Jarek Smietana, Woody Schabata, Jean-Paul Bourrelly, John Purcell und Harry Pepl zusammen. 1992 gründete er gemeinsam mit Franz Hackl die Band „ITSLYF“, die im Guide of Jazz & Blues des Rolling Stones Magazin zu den besten CD´s des Jahrhunderts gewählt wurde. In seiner Band „Blue Brass“ bringt Paul Zauner seit den 1980er Jahren österreichische Jazz-Künstler mit internationalen Top-Stars zusammen. In der aktuellen Besetzung spielt er zusammen mit Größen wie Mansur Scott, Dwight Trible und Donald Smith. Darüber hinaus musiziert Paul Zauner in seinem eigenen Quartett und verbindet in einem weiteren Projekt „ARS FUTURA“ frühe Musik und Jazz mit zeitgenössischen Klängen. Jede Vorweihnachtszeit geht Paul Zauner auf Tour mit seinen „Christmas Allstars“. 2011 ist eine neue Zusammenarbeit beim Brucknerfest Linz entstanden: „Vox Clamantis & Paul Zauner – Gregorianische Choräle und Jazz – One World, Many Colours“.
Neben seiner aktiven musikalischen Tätigkeit kuratiert Paul Zauner Konzerte im Linzer Brucknerhaus sowie beim Jazzfest Passau. Jährlich veranstaltet er auf seinem Bauernhof das international renommierte Jazzfestival „INNtöne“, das weit über die Grenzen Österreichs hinaus bei Künstlern, Journalisten und Jazzliebhabern bekannt ist.
Mit „PAO Records“ betreibt Paul Zauner sein eigenes Independent Jazz Musiklabel, mit dem er sowohl für internationale Jazz-Stars als auch für junge österreichische Talente produziert.

← zur Übersicht
  • Navigation

  • Partner

  • X