Björn Colell

1964 in Berlin geboren, studierte Björn Colell Gitarre an der Hochschule der Künste in Berlin bei Mariangelez Sanchez–Benimeli, wo er sowohl als Gitarrenpädagoge wie auch im Konzertfach mit Auszeichnung abschloss. Ein Studium für Laute und historische Aufführungspraxis am Royal College of Music in London bei Jakob Lindberg beendete er mit dem ARCM Diplom. Später folgte die künstlerische Reifeprüfung an der Hochschule der Künste in Berlin, ebenfalls mit dem Gesamturteil sehr gut.

Als Dozent für historische Zupfinstrumente lehrte er zwischen 1993 und 2002 an den Musikhochschulen Felix Mendelssohn Bartholdy, Leipzig und Carl Maria von Weber in Dresden. Seit 2011 ist er Dozent für historische Zupfinstrumente im Rahmen des Master Konzertgitarrenstudiums an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar, seit 2014 Dozent für Laute/Theorbe an der UDK Berlin. Gelegentliche Meisterkurse für Lautenisten und Gitarristen ergänzen seine Unterrichtstätigkeit.

Das Spektrum seiner Konzert- und Aufnahmetätigkeit reicht vom solistischen Spiel über Kammermusik bis zur Mitwirkung bei Orchesterwerken und Opern als Continuospieler. Eine intensive internationale Konzerttätigkeit führte ihn an die prominentesten Konzertorte in ganz Europa, Japan, sowie Süd- und Nordamerika. Er spielte unter anderem in der Carnegie Hall, New York, wie auch in der Londoner Royal Albert Hall, im Theatro Colon, Buenes Aires, und, natürlich, in der Berliner Philharmonie. Als festes Mitglied der Berliner Barocksolisten hat er zahlreiche Tourneen und CD Produktionen begleitet. Björn Colell ist außerdem Gast bei vielen anderen Ensembles, mit künstlerischer Spezialisierung auf historische Aufführungspraxis, darunter bei dem Freiburger Barockorchester, der Akademie für Alte Musik Berlin, Drottningholms Barockorchester, oder der Berliner Barock Compagney. Gerne und erfolgreich konzertiert er auch in Duobesetzungen. Neben der festen Duopartnerschaft mit dem Barockgeiger Georg Kallweit im Ensemble „Ombra e Luce“ arbeitete er in Duobesetzung mit hervorragenden Instrumentalisten und Sängern, wie z.B. Maurice Steger und Philippe Jaroussky. Es existieren zahlreiche CD–Einspielungen, sowie Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit ihm. Seine besondere Qualität als einfühlsamer und gleichzeitig virtuoser Begleiter wird von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeiert. CD Einspielungen mit Björn Colell wie Gluck Italian Arias mit Cecilia Bartoli oder Aufnahmen mit Maurice Steger wurden mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter mit dem ECHO, dem Grammy und dem Choc de la Musique, und waren international erfolgreich.

← zur Übersicht
  • Navigation

  • Partner

  • X