Axel Wolf

“Axel Wolf, der mit jedem Ton die Seelenlage trifft” – “Nur wenige Lautenisten unserer Zeit musizieren mit einer derart undogmatischen Darstellungskunst” – “Schon die ersten Töne machen deutlich, dass sich hier Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit mit technischer Brillanz und unbändiger Spielfreude in idealer Weise verbinden, weit entfernt von bloßer Effekthascherei.”

Echopreisträger Axel Wolf bietet als einer der profiliertesten Vertreter seines Instruments ein großes Spektrum an, vom Solospiel bis zum Operngraben der Bayerischen Staatsoper, mit Partnern wie Dorothee Oberlinger, Valer Barna-Sabadus, Julian Pregardien, Sergio Azzolini oder Stefan Temmingh.
Reisen führten in auf internationale Festivals in der ganzen Welt, als Solist oder mit Ensembles wie Musica Fiata, United Continuo Ensemble, Lyriarte, Freiburger Barockorchester oder The English Concert London.

Neben zahlreichen Produktionen als Continuospieler erschienen vier eigene CDs : „Friends of the Lute“ – Solo- und Kammermusik von Bach, Weiss und Baron, „Opera for Lute“ von J.A. Hasse, Lautenmusik von J.S. Bach und Werke für Laute und Chitarrone von A. Piccinini, begleitet vom United Continuo Ensemble, das neueste Werk „Flow“ im Duo mit Hugo Siegmeth, Saxophon bewegt sich zwischen Jazz und Renaissance.

← zur Übersicht
  • Navigation

  • Partner

  • X