Anna Buchberger

Die in München geborene 20- jährige Anna Buchberger erhielt im Alter von fünf Jahren ihren
ersten Klavierunterricht. Drei Jahre später wurde sie mit dem ersten Preis beim SteinwayWettbewerb
in München ausgezeichnet, trat im Herkulessaal der Münchner Residenz auf und
war das erste Mal im Bayerischen Rundfunk zu hören.
2003 wurde sie als (jüngste) Jungstudentin im Fach Klavier an der Hochschule für Musik und
Theater in München aufgenommen und studiert in der Klavierklasse von Prof. Margarita
Höhenrieder.
Als 10-jährige nahm sie erstmals an der Tournee der Münchner Philharmoniker „Konzerte für
Kinder“ teil (solistisch und in verschied. kammermusikalischen Besetzungen mit Solisten der
Philharmoniker), – weitere Tourneen folgten 2000 und 2002.
Inzwischen wirkte sie bei zahlreichen Festivals, Rundfunk -, Fernseh – und CD – Produktionen mit
und konnte als Solistin sowie mit Orchester Konzerterfahrung in ganz Europa sammeln, darunter Tonhalle Zürich, Philharmonie
Gasteig München, Rudolfinum/ Prag, Theater in Zug/ Schweiz, Kurhaus Meran, unter anderem mit den Jungen Symphonikern
Ensemble Interculturel, dem Symphonieorchester Radio Prag, dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie, den Salzburg
Chamber Soloists und der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.
Sie hat mehrfach an Wettbewerben teilgenommen und zu ihren Preisen meist zusätzlich Auszeichnungen erhalten:
• sechs 1. Preise mit Auszeichnung beim Steinway Klavierwettbewerb in München (1997–2001 & 2004),
• vier Mal in Folge den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ (2002 bis 2005),
zum 2. Mal in der Auswahl der CD der Bundespreisträger „Jugend musiziert“ vertreten,
• den 1. Preis sowie den 1. Publikumspreis beim Klavierwettbewerb der Hochschule für Musik und Theater München (2005),
• Preisträgerin des „International Piano Competition Ettlingen“ (2004) und des internationalen
Wettbewerbs der europäischen Rundfunkanstalten „Concertino Praga“ (2007);
• Zu ihren zahlreichen Sonderpreisen und Auszeichnungen gehören u.a.:
Das Stipendium der Jürgen Ponto-Stiftung und der Firma Degussa, der Kulturpreis der Stadt Fürstenfeldbruck, der Förderpreis
Golf & Musik Tegernsee, Stipendien für Meisterkurse und CD-Produktionen, Sonderpreise der Bundesapothekerkammer,
des bayerischen Sparkassenverbandes und der Deutschen Stiftung Musikleben.
Zusätzlich nahm Anna Buchberger an mehreren Projekten teil, so z.B.:
Im November´05 – Eröffnung des Meisterkurspodiums mit Andràs Schiff zum Auftakt der Zusammenarbeit des Pianisten
mit der Hochschule München.
Beim gemeinsamen Projekt der Hochschulen Salzburg/ München zum Mozartjahr 2006 – Aufführung aller 27
Klavierkonzerte Mozarts – war sie die jüngste Solistin beider Hochschulen.
Im Juni 2006 reiste sie für das Projekt „Begegnung mit der nationalen Jugendorchesterbewegung Venezuela“ nach
Caracas, eine erneute Einladung des Schirmherren Antonio Abreu zur Arbeit mit den Dirigenten Gustavo Dudamel und
D. Paredes Barait sowie mit dem Pianisten Prof. David Ascanio folgte.
Im August´06 nahm sie an Meisterkursen von Prof. Judy Chin und Prof. Jean-Marie Cottet vom Conservatoire Supérieur/Paris
teil, die sie wiederum bei Prof. Jaques Rouvier vorstellten.
Im Oktober´06 wurde sie vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu einem Künstlertreffen mit dem
Pianisten Lang Lang eingeladen.
Im Januar 2007 wurde im Bayerischen Fernsehen ein Portrait über sie ausgestrahlt.

← zur Übersicht
  • Navigation

  • Partner

  • X